Reaktionen


KREATIVITÄT UND PRODUKTIVITÄT – ARNOLD VOSS AUF RUHRBARONE.DE ZUR VERÖFFENTLICHUNG VON MANIFEST UND ESSAY
Der kritische Beitrag von Arnold Voss erschien am 16. Oktober 2014 auf > www.ruhrbarone.de
> Beitrag als PDF


FEATURE ZUM THEMA RECHT AUF STADT IM ND
Die Tageszeitung Neues Deutschland veröffentlichte in ihrer Wochenendausgabe vom 4. Oktober 2014 ein Feature zum Thema Recht auf Stadt in Detroit, Leipzig und dem Ruhrgebiet. Unter dem Titel „Von Detroit lernen“ wird u.a. über die Initiative „Recht auf Stadt – Ruhr“ berichtet und unser Manifest besprochen.
> Feature als PDF


BERICHT IM TRAILER
Das Programm-Magazin Trailer berichtete online über die Manifest Präsentation am 1. Oktober 2014 in Bochum.
> Zum Artikel


BEITRAG BEI LABKULTUR.TV
Das Webmagazin LABKULTUR.TV veröffentlichte einen Beitrag über die Manifest Präsentation am 16. September 2014 in Dortmund.
> Zum Beitrag


INTERVIEW IM STRASSENMAGAZIN BODO
Das Straßenmagazin bodo veröffentlichte in seiner Septemberausgabe (2014) unter dem Titel „Das ist vielleicht nicht Detroit“ ein Interview mit dem Netzwerk „Recht auf Stadt – Ruhr“. Im Gespräch geht es um die Forderung nach einer ruhrgebietsspezifischen Diskussion über Engagement und Teilhabe in einer Nicht-Metropole, die das Manifest „Von Detroit lernen!“ anstoßen soll.
> Zum Interview


BERICHT IN DER WOCHENZEITUNG ak[due]ll
Die Wochenzeitung ak[due]ll – Studentische Zeitung für Duisburg, Essen und das Ruhrgebiet, berichtet in ihrer Ausgabe vom 17. September 2014 über das Manifest »Von Detroit lernen!« und setzt es in Beziehung zur weltweiten Recht auf Stadt Bewegung. Der Artikel verknüpft das Anliegen des Manifests mit den aktuellen Besetzungen für selbstorganisierte Zentren im Ruhrgebiet und in Wuppertal.
> Artikel als PDF


INTERVIEW IM MIETERFORUM
Das »Mieterforum«, die Mitgliederzeitschrift des Mietervereins Bochum, Hattingen und Umgegend e.V., veröffentlicht in ihrer Ausgabe 3/2014 ein Interview mit dem Netzwerk »Recht auf Stadt – Ruhr« anlässlich der Veröffentlichung des Manifests „Von Detroit lernen!“.
> Interview als PDF